Image Slider

Noch 4 Tage bis Weihnachten. Die wohl häufigste Frage die einem Im Moment gestellt wird ist wohl: "Na hast du schon alles Geschenke?"

Für dieses Jahr bin ich Dank Onlineversand durch, aber vielleicht braucht der ein oder andere von euch ja noch schnell eine selbstgebasteltes Last Minute Geschenk.
Daher habe ich mal eine kleine Auswahl aus all meinen Projekten zusammengestellt, welche sich noch annähernd fix und unkompliziert erstellen lassen.

Vielleicht habt ihr ja jemanden in der Familie der gerne Gitarre spielt. Dann ist die Idee mit der Plektrum-Kette eventuell genau das Richtige! Funktioniert auch prima mit herkömmlichen Plektren. Muss keins aus Holz sein. Und wenn das mit der Kette nicht passt, dann kann man daraus auch einen Schlüsselanhänger basteln.
Eine langweilige weiße Vase lässt sich prima mit einem Porzellanstift aufpeppen bzw. individualisieren. Ein paar Punkte reichen schon um etwas Schönes neu zu gestalten. Keine Vase zur Hand, dann nehmt doch einfach eine Tasse oder einen Teller.
Falls Porzellan nicht das Richtige ist, könnt ihr auch eine Schale aus Holz mit ein paar Kritzeleien verschönern. Wenn man einfach drauf los malt kommen da ganz witzige Ornamente raus und schon hat man ein ganz individuelles Geschenk.
Ein Fadenspiel lässt sich natürlich auch immer prima verschenken. Es dauert zwar etwas länger bis man eins erstellt hat, aber meistens hat man alles was man dazu braucht zu hause. Einfach den Anfangsbuchstaben der zu beschenkenden Person auswählen oder gleich den ganzen Namen und die Nägel wie beschrieben in das Holz hämmern. Einfache Formen, wie z.B. Herzen, sehen übrigens auch sehr schön aus :)
Vielleicht habt ihr ja auch eine/n Katzenfreund/in den ich beschenken wollt. Dann könnt ihr ganz fix aus einem Glas ein Windlicht mit entsprechenden Motiv zaubern.
Oder ihr könnt sogar nähen und habt noch ein Shirt im Schrank was eh nicht mehr passt, von dem ihr euch aber einfach nicht trennen könnt. Dann wäre eine Kissenhülle vielleicht eine schöne Idee! Klappt natürlich auch prima mit alten Pullis. Genau das Richtige für die noch kommende kalte Jahreszeit.
Kinder und vor allem Schulanfänger freuen sich vielleicht auch über dieses bunte Tieralphabet, welches ich zu Beginn meiner Bloggerzeit erstellt habe. Ich freu mich immer wieder wenn ich Mails mit Anfragen dazu bekomme, denn dann weiß ich, dass wieder ein Kinderzimmer mehr mit meinem Poster bestückt wurde. Und das Tolle daran ist, ihr müsst es nur drucken lassen ;)
Oder ihr nehmt euch einfach eine Baumscheibe und etwas Tafellack und verschenkt eine schöne Botschaft an einen lieben Menschen.

Ich würde mich riesig freuen wenn die ein oder andere Idee tatsächlich unter dem Weihnachtsbaum landet. Lasst es mich wissen!!!

Ich wünsch euch allen ganz viel Spaß beim Basteln und Verschenken. Habt ein tolles Weihnachtsfest mit der Familie und/oder Freunden. Ich freu mich schon euch alle hier kugelrund gefuttert wieder zu lesen ;)
So noch ein weihnachtliches DIY Projekt, dann wird es hier wieder etwas neutraler ;)

Die Idee zu einer Wimpelkette aus Ton kam irgendwie ganz spontan. Gleich zu Anfang möchte ich sagen, dass es nicht besonders praktisch ist, da sich die kleinen Wimpel gerne verhaken. Aber es sieht einfach so schön aus und wenn man möchte, kann man das Ganze auch nach Weihnachten noch irgendwo in der Wohnung platzieren.

Zuerst müsst ihr etwas Ton auf etwa 3 mm Dicke ausrollen. Im Anschluss einfach mit einem Messer einen Streifen ausschneiden. Meine einzelnen Wimpel sind etwa 6 cm lang, aber hier dürft ihr natürlich selbst entscheiden. Nun mit einer Schablone oder nach Augenmaß mit dem Messer den Streifen in einzelne Wimpel bzw. Dreiecke teilen. Am besten lasst ihr das Ganze erst einmal trocken, richtig voneinandere trennen lassen sich die Wimpel dann immer noch. Mit einem Zahnstocher müsst ihr nur noch jeweils zwei Löcher an die äußeren Ecken der oberen Kante stechen und dann heißt es warten.
Ich hab die Wimpel erst am nächsten Tag weiterverarbeitet, aber an einem warmen Ort geht es mit dem Trocknen vielleicht etwas schneller.
Mit Sandpapier hab ich die getrockneten Dreiecke dann abgeschliffen und die Löcher etwas besser durchstochen. Jetzt müsst ihr nur noch ein schönes Garn zur Hand nehmen und die einzelnen Wimpel auffädeln. Damit das Ganze noch etwas schöner aufgelockert wird, habe ich nach fünf kleinen Wimpeln immer einen größeren aufgefädelt. Was sicherlich auch ganz nett ist, wäre die einzelnen Fähnchen mit Stempeln zu bedrucken. Vielleicht nächstes Jahr :)

Macht sich sehr schön am Baum :) In kleiner Version hab ich das schon getestet, aber sobald der große Baum steht, wird die Kette umdekoriert. Und wenn der Weihnachtsbaum dann vom Balkon fliegt, wird die Wimpelkette einfach anderweitig dekoriert.

Materialquellen:
Ton: lufttrocknend, Rayher
Garn: Gold/Naturweiss, Garn & mehr


Heute ist der 10. Dezember und beim gemeinsamen Adventskalender von Clara Online und Fräulein Weiss öffnet sich das 10. Türchen. Ich freue mich riesig dabei sein zu dürfen und euch heute so eine weihnachtliche Idee zeigen zu können.

Wie ich in meinem letzten Post mit den Lichtern aus Furnier schon geschrieben habe bin ich gerade ziemlich in dieses dünne Holzzeug verliebt :) Daher gibt es heute kleine Weihnachtsbäumchen aus Furnier zum Nachbasteln. Das Tolle an Furnier ist, dass man mit Holz arbeiten kann, ohne dafür eine Säge in die Hand nehmen zu müssen. Einfach an den Tisch setzen und Basteln... sooo schön einfach :)

Alles was ihr tun müsst, ist euch vorher eine Form auf einem Blatt Papier vorzuzeichnen. Oder ihr sucht euch einfach eine geeignete Zeichnung aus dem Internet und druckt das Ganze aus. In meinem Fall hab ich ganz einfache Baumformen genommen. Eine kleinere und eine größere. Es ist auf jeden Fall ratsam nichts zu verschnörkeltes zu nehmen, da das Furnier leicht splittern kann. Wenn man es vor dem Schneiden etwas in Wasser einweicht kann man es leichter bearbeiten und es bricht nicht so schnell. Trotzdem müsst ihr vorsichtig sein. Für einen Baum braucht ihr zweimal die gleiche Form. Eine schneidet ihr etwa nun in der Dicke des Furniers (hier 0,6 mm) von oben bis zur Hälfte ein, die andere von unten bis zur Hälfte und schon könnt ihr die beiden Bäumchen zusammenstecken und hinstellen.

Ich glaub ich werd mir jetzt gleich noch einen ganzen Wald zusammenbasteln :) Das Ganze macht sich sicherlich auch am Weihnachtsbaum schön als Anhänger. Solche Figuren könnt ihr natürlich aus allen symmetrischen Formen basteln. Auch Sterne und Diamanten sehen sicherlich schöne aus. Bis Weihnachten haben wir ja noch ein paar Tage Zeit zum Basteln ;)

Schön, dass ihr vorbeigeschaut habt! Ich wünsch euch weiterhin viel Spaß beim Türchen öffnen, eine schöne Adventszeit und noch viiiiiel schönere Feiertage mit der Familie!

Ich hab hier sicher schon mehr als einmal geschrieben wie sehr ich Holz liebe. Damit zu arbeiten ist immer wieder großartig. Es lässt sich so vielseitig einsetzen und verbreitet immer eine gewisse Wärme.

Vor Kurzem bin ich auf die Idee gekommen mal etwas aus Furnier zu basteln. Bei Designholz bin ich fündig geworden und hab für günstige 10 Euro einen Mix aus verschiedenen Furnieren bestellt. Das Tolle ist, dass man keine Säge zum Zuschneiden braucht, denn die 0,6 mm dünnen Holzschichten lassen sich prima mit der Schere oder einem Teppichmesser bearbeiten. In Kombination aus einer 3D Motivstanze und übrig gebliebenen Glasschälchen vom letzten Dessertschmaus, sollte daraus ein weihnachtlich angehauchtes Licht werden. Ich weiß, das ist jetzt schon das 3. Weihnachtslicht, aber irgendwie finde ich es gerade zu dieser Zeit schön wenn überall Kerzen brennen :)

Beim ersten Versuch das Furnier zu stanzen musste ich feststellen, dass das Material doch wesentlich empfindlicher ist und sich schwerer biegen lässt als gedacht. Also habe ich das Furnier erst einmal unter den Wasserhahn gehalten, wodurch es sich viel besser verarbeiten ließ.
Mit etwas goldenem Maskingtape, welches ich noch aus einem Supercraftkit übrig hatte, hab ich das Furnier dann fixiert. Und gleich, das das Ganze noch weihnachtlicher aus :)

Nun hab ich eine ganze Kiste voll mit unterschiedlichen Furnieren und ich kann es kaum erwarten noch mehr damit zu basteln. Ich hab schon soooo viele Ideen. Vom Mosaik für die Wand über Lampenschirme und Magnete... die Möglichkeiten scheinen grenzenlos!

Und weil heute Nikolaustag ist und ich so unendlich auf Holz abfahre, würde ich gerne ein Giveaway unter allen die mir hier bis Montag 15 Uhr einen Kommentar (mit Kontaktmöglichkeit) hinterlassen verlosen. Es geht um eine Handyhülle in Holzoptik von caseable. Leider kann ich nur eine Hülle für ein iPhone 5 bzw. 5S  zur Verfügung stellen, aber für alle die selbst kein iPhone besitzen, vielleicht kennt ihr jemanden dem ihr damit eine kleine Freude machen könnt :) 
Gewinnspielregeln

Custom Post Signature

Custom Post  Signature