Dienstag, 22. April 2014

2. Bloggeburtstag

Ist es nicht unglaublich wie schnell die Zeit vergeht? So schnell, dass ich beinahe meinen eigenen Geburtstag vergessen hätte... also den von Gingered Things! Nach dem Motto "do more of what makes you happy" hab ich vor zwei Jahren diesen Blog ins Leben gerufen... und ich bin sooo froh darüber!

Natürlich möchte ich auch dieses Mal euch allen für eure Treue und die vielen motivierenden Kommentare danken. Ohne euch gäbe es diesen Blog nicht und gäbe es Gingered Things nicht, wäre ich auch auf dieser Ebene nicht so happy ;) Und genau das ist auch das Stichwort. Denn mir ist einfach mal wichtig los zu werden, wie viel mir das Bloggen bedeutet.
Als ich vor zwei Jahren angefangen habe, ging es mir vor allem darum mal auszuprobieren wie das alles so funktioniert. Ich war neugierig und wollte wissen wie gut meine Ideen da draußen ankommen. Ich hätte nie gedacht, dass ich es schaffe dran zu bleiben. Aber das Bloggen macht mich einfach ein Stückchen glücklicher. Gerade jetzt, wo sich die Tage von ganz alleine mit Waschen, Kochen, Putzen, Einkaufen und Kinder bespaßen füllen, freue ich mich über jede Abwechslung.

Durch das Bloggen hab ich endlich etwas gefunden was mir Spaß macht. Ich kann basteln und meine Ideen mit euch teilen und vielleicht sogar noch den ein oder anderen inspirieren und ermuntern auch etwas eigenes zu schaffen.

Daher kann ich nur sagen, macht Dinge die euch glücklich machen! Das Motto hab ich auf ein Brettchen gebrannt und ich würde mich riesig freuen, wenn es bald bei einem von euch im Zimmer steht/hängt. Schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Post und sagt mir doch mal was euer Motto ist (Und vergesst nicht eine Kontaktmöglichkeit zu hinterlassen). Der Gewinner wird dann am Sonntag gegen 13 Uhr ermittelt und benachrichtigt.

Lieben Dank übrigens ans Valerie McKeehan die mich mit ihren tollen Ideen in ihrem EtsyShop LilyandVal inspiriert hat! Am liebsten würde ich ihre komplette Chalk Art Boutique leer kaufen!!!

Gewinnspielregeln

Dienstag, 15. April 2014

Osterdeko

Hallo zusammen, da bin ich wieder. Leider nicht mit großen Neuigkeiten, aber ich wollte mich einfach mal wieder melden. Jeden Morgen wenn mein Großer im Kindergarten ist und die Kleine schläft, juckt es mich in den Fingern wieder etwas zu basteln... aber dann stelle ich entweder fest, dass mir das nötige Material noch fehlt, oder eben andere Dinge einfach mal erledigt werden müssen :/  Wie machen das denn andere bastelwütige Mütter??? Das letzte Mal ging es mit meinem Blog erst wieder etwas aufwärts, als der Große in den Kindergarten kam...

Nun ja, trotz Kids, geht Ostern auch an mir nicht spurlos vorbei. So richtig dekoriert hab ich zwar nicht, aber Tulpen dürfen bei mir zu dieser Jahreszeit auf keinen Fall fehlen und schon kommt die richtige Frühlingsstimmung auf. Ich freue mich auch schon richtig am Sonntag das erste Mal Eier zu verstecken und den "Großen" suchen zu lassen. Das wird ein Spaß :)
Aber auch wenn ich nicht viel Deko auspacke, habe ich beim Durchstöbern der zahlreichen großartigen Blogs wieder ganz tolle Ideen für Ostern entdeckt. Manche konnte ich auf die Schnell selbst umsetzen wie ihr auf den Bildern sehen könnt, andere wollte ich euch dieses Mal per Link einfach weiterempfehlen. Und hier wären meine Lieblinge:
Es gibt noch so viele wunderschöne Ideen und falls ihr auch noch Inspirationsquellen auf Lager habt bin ich für jeden Tipp dankbar! Ich wünsch euch auf jeden Fall schonmal allen ein schönes Osterfest und hoffe, dass wir uns ganz bald wieder sehen :) Ich hab auf jeden Fall schon bald wieder tolle Neuigkeiten :)))

Donnerstag, 20. März 2014

Leuchtende Schrift

Seit Tagen hab ich diese Idee im Kopf. Bei meinen nächtlichen Wachphasen bin ich die einzelnen Arbeitsschritte immer und immer wieder durchgegangen. Kennt ihr das auch? Wenn man gar nicht mehr aufhören kann im Kopf zu basteln? Bei diesem Projekt hat sich mal wieder herausgestellt, dass man noch so lange darüber nachdenken kann wie man etwas machen möchte, am Ende kommt es eben ganz anders.

Heute Morgen konnte ich dann endlich mein Werkzeug in die Hand nehmen und den beleuchteten Rahmen basteln.
Eigentlich wollte ich die Schrift komplett durch Bohrlöcher darstellen, aber den filigranen oberen Schriftzug musste ich dann mit Hammer und Nagel auf die Holzplatte übertragen. Nachdem ich alle Löcher erstellt hatte, hat sich dann herausgestellt, dass man den Text gar nicht lesen kann. Denn ursprünglich hatte ich geplant, nur die Holzplatte in den Rahmen zu packen und das Ganze von hinten zu beleuchten. Das hätte aber tagsüber einfach seltsam ausgesehen. Also hab ich den Text einfach nochmal ausgedruckt, auf die Holzplatte geklebt und die Lichterkette dahinter befestigt. So kann man tagsüber den Text lesen und abends das Ganze von hinten durch die Löcher in der Holzplatte beleuchten.

Vor ein paar Tagen hat eine gute Freundin, die auch eine tolle Fotografin ist, wunderschöne Familienfotos von uns gemacht. Mit ein paar der Bilder werde ich im Wohnzimmer eine schöne Bilderwand machen. Und genau hier wird auch die "Familienbande" ihren Platz finden. Ich kann es kaum erwarten bis alles fertig ist. Da ich meine Kinder nicht im Netz zeigen möchte werd ich euch das finale "Kunstwerk" nicht zeigen könne, aber vielleicht finde ich eine Lösung ;)

Wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachmachen!

Materialquellen:
Rahmen: Ribba, Ikea 
Holzplatte: amazon
Lichterkette: Depot

Freitag, 7. März 2014

Passepartout aus Furnier

Ich denke mal die meisten von euch werden mitbekommen haben warum es hier in den letzten Wochen etwas ruhiger geworden ist. Es ist nämlich etwas ganz wunderbares passiert... am 20. kam meine kleine Tochter Annika zur Welt :) Nun hab ich wieder so ein kleines Baby hier, welches ich am liebsten den ganzen Tag ankucken würde. Gleichzeitig kribbelt es aber in meinen Fingern, weil ich euch unbedingt wieder ein paar neue DIY Ideen zeigen würde. Da hat sich in den letzten Tagen nämlich so einiges angestaut ;)

Zum Start gibt es heute ein DIY, welches sich ganz leicht und schnell umsetzen lässt, aber einen wunderschönen Effekt hat. Meine Furnierholzbestellung hat sich wirklich richtig gelohnt, denn die Kiste will trotz vieler umgesetzter Ideen einfach nicht leer werden. Daher habe ich mich dieses Mal an ein Passepartout gewagt. Dafür hab ich einfach ein schon existierendes genommen und mit Sprühkleber das zugeschnittene Furnier darauf befestigt. Sieht sehr edel aus und eignet sich auch prima als Geschenkidee, denn so etwas bekommt ihr nicht zu kaufen ;)
Ich hatte ursprünglich überlegt mit meinem neuen Holzbrennwerkzeug noch ein paar Sterne und vielleicht den Namen von meinem kleinen Schatz in das Passepartout zu brennen. Letztendlich hab ich mich dagegen entscheiden, weil ich einfach Angst hatte, dass es zu viel und zu kitschig wird.

Ich hoffe ich komme auch in Zukunft wieder einmal pro Woche dazu euch etwas Neues zu zeigen... und wenn es mal etwas länger dauert, verzeiht ihr mir doch, oder? ;)

Ganz viel Spaß beim Nachmachen!!!

Materialquellen:
Furnier: Furnier Mix, Designholz
Rahmen: Ribba, Ikea
 

Dienstag, 11. Februar 2014

Makerist & Giveaway

Ihr Lieben, ich weiß ich bin etwas im Verzug mit meinen DIY Projekten, aber im Moment hab ich einfach keinen freien Kopf. Zum einen plagt mich immer noch eine fiese Erkältung die einfach nicht weg gehen will und zum anderen steht ja noch das große Februarereignis vor der Tür, so dass alle Bastelpropjekte gerade etwas hinten anstehen müssen.

ABER ich habe trotzdem ein tolles Bonbon für euch :) Kennt ihr makerist? Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich erst vor Kurzem über facebook-Seite darauf aufmerksam wurde und das, obwohl es die Handarbeitsschule im Internet schon seit 2013 gibt.
Ihr wisst ja alle wie gern ich neue Techniken und Materialien ausprobiere... bei der Handarbeit sieht es da etwas anders aus. Schon so oft wollte ich mich aufrappeln und mal RICHTIG Häkeln und Stricken lernen. Man kann einfach so tolle Sachen machen, aber irgendwie hab ich bisher nicht die Geduld aufgebracht oder mir fehlte es am richtigen Werkzeug oder der passenden Anleitung.

Und hier kommt nun makerist ins Spiel :) Mit wirklich toll und vor allem professionell gemachten Videokursen bekommt man richtig Lust die verschiedenen Handwerkstechniken zu lernen. Dabei lernt man nicht nur Schritt für Schritt wie man das gezeigte Projekt an sich erstellt sondern auch generell den ein oder anderen Kniff um eigene Projekte viel leichter umsetzen zu können. Und wer schon etwas mehr drauf hat, bekommt hier auch richtig anspruchsvolle Anleitungen bzw Techniken.
Ebenfalls genial finde ich, dass man hier auch ein Komplettangebot bekommt. Man kann nämlich alle Produkte welche man für die Videoanleitungen braucht im Materialshop als Komplettbox kaufen. Das erstspart zum einen die Suche nach dem richtigen Material und vermeidet zudem noch, dass man am Ende Unmengen von Stoffresten zu Hause hat für die man keine Verwendung mehr findet.

Ich finde es einfach großartig, wenn man der Welt zeigt, dass DIY einfach Spaß macht. In Selbstgemachtem steckt nicht einfach nur mehr Liebe, sondern eben auch Freude, Erinnerung und natürlich auch etwas Stolz. Jedes neue DIY Projekt macht mich glücklich weil ich wieder etwas dazu gelernt habe und vielleicht auch dem ein oder anderen einen kleinen Funken weitergeben kann um selbst etwas mehr Freude an DIY zu haben. Daher unterstütze ich solche Projekte wie makerist unglaublich gern :) Es lohnt sich auf auf jeden Fall auf dem makerist Blog vorbeizuschauen. Dort findet ihr viele tolle Ideen und Inspiration.

Und weil es mich so unendlich freut euch zum Basteln bzw. Handarbeiten zu bewegen, gibt es heute wieder ein tolles Giveaway. Ich hab mir dafür diese Komplettbox zum Häkeln eines Korbs ausgesucht. Zum einen, weil mir das Endprodukt total gut gefällt und zum anderen weil Häkeln schon lange auf der Liste der Sachen steht die ich gerne mal richtig lernen würde! Also springt rein in den Lostopf und schreibt mir bis Freitag 14 Uhr welche Box ihr lieber hättet, denn es gibt auch noch diese coole Farbkombi. Und falls euch beide nicht so zusagen, so lässt sich da farbtechnisch sicher noch was regeln ;) Mir gefällt der Korb nämlich total gut in Grau mir türkisen Rand. Den Videokurs gibt es natürlich kostenlos für den Gewinner dazu ;)

Vergesst nicht eine Kontaktmöglichkeit anzugeben, sonst kann ich euch nicht benachrichtigen. Und hier wie immer die Gewinnspielregeln.

Freitag, 31. Januar 2014

Handmadekultur & Giveaway

Ach Leute ich kann gar nicht sagen wie sehr ich mich freue euch endlich davon berichten zu können :))) Seit gestern ist die neue Handmade Kultur draußen und auf darin findet ihr auch eine Doppelseite zu einem DIY, welches ich extra für das Magazin angefertigt habe. Ich bin richtig stolz und freu mich einfach, dass ich es geschafft habe, nach dem Blogstar im November letzten Jahres, jetzt auch noch etwas von mir in dem Heft vorstellen zu dürfen. Ich fühl mich wahnsinnig geehrt und wollte mich hier nochmal ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit mit Dörte bedanken!!!

Zu diesem Anlass und weil ich euch einfach an meiner riesen Freude daran Teil haben lassen möchte, würde ich gerne einen der beiden Anhänger, welche ihr auf dem oberen Bild sehen könnt, an euch verlosen. Schreibt mir einfach welchen ihr lieber hättet, Diamant oder Vogel und hinterlasst bitte eine Möglichkeit euch zu kontaktieren. Falls ihr zweimal im Lostopf landen möchtet, könnt ihr den Artikel mit dem entsprechenden oberen Foto auch auf facebook nochmal kommentieren :))) Ich dank euch ganz, ganz doll und bin schon gespannt welcher Anhänger bald das Haus verlässt. Es geht hier übrigens um echte Einzelstücke. Die Steine sind hier schwer zu finden und ich werde vermutlich so schnell keine neuen anfertigen. Also ran an die Tasten ;) Die Verlosung endet am Montag gegen 14 Uhr. Viiiiiel Glück!

Hier geht's zu den Gewinnspielregeln.

Montag, 20. Januar 2014

Magnet aus Furnier und Kork

Ich bin wieder halbwegs unter den Lebenden und somit auch unter den Bastelnden ;)

Für das zweite DIY in diedem Jahr hab ich nochmal das Furnier aus der Kiste gekramt mit dem ich im letzten Jahr ja schon so fleißig gewerkelt habe.
Dieses Mal ist ein süßer kleiner Wolkenmagnet entstanden. Passt übrigens prima zu meiner Fußmatte die die gleiche Form und Farbe hat ;)

Für solche Magnete braucht ihr außer Furnier und Kork noch Magnetfolie und Klebefolie um das Furnier auf dem Kork zu befestigen.
Dann müsst ihr aus allen Materialien nur noch die Wolke, oder eine andere Form ausschneiden, zusammen fügen und fertig ist der neue Magnetschmuck. Zu kompliziert bzw. filigran sollte die Form allerdings nicht sein, sonst wird es schwierig das Ganze aus dem Kork auszuschneiden.Das Furnier lässt sich am besten mit einer Schere zuschneiden, wenn ihr es vorher anfeuchtet.

Ihr könnt die Magnete auch nur aus Furnier oder nur aus Kork basteln. Sieht auch beides sehr schön aus. Mir gefällt einfach, dass das Ganze etwas dicker ist und sich so auch gut verwenden lässt. Ich bin gespannt zu lesen aus welchen Materialien ihr schon alles Magnete gebastelt habt!

Ich werde in den nächsten Tagen auf jeden Fall noch mehr Magnete basteln und meine selbstgebastelte Magnet- und Tafelbild damit verschönern.

Materialquellen:
Furnier: Furnier Mix, Designholz
Kork: Tyst, Ikea
Magnetfolie: Magnetbastelset
Klebefolie: Rayher

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...